Vorstandschaft v.l.: Sepp Hofer, Barbara Stein, Sandra Höß, Josef Lausch

17.08.2021
Versammlung der Freien Wähler- Kreisvereinigung Rosenheim

Landkreis Rosenheim - Corona bedingt mit einem Jahr Verspätung hielt die Kreisvereinigung der Freien Wähler kürzlich eine gut besuchte Jahreshauptversammlung in Halfing ab. Kreisvorsitzender Sepp Hofer konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch Bürgermeister Paul Dirnecker aus Schonstett und viele Kreis- und Gemeinderäte der FW begrüßen. Ganz besonders begrüßte er auch den Bundestagskandidaten Gerhard Schloots. Bei seinem Tätigkeitsbericht konnte Hofer ein sehrpositives Fazit über die Kommunalwahl von 2020 ziehen, bei der die FW flächendeckend im Landkreisausgezeichnete Wahlergebnisse erzielt hätten. Auch die Kreistagsfraktion lobte Hofer, die um zwei Sitze gewachsen sei und nun drittstärkste Fraktion im Kreistag ist.

Kassier Stephan Bruhn konnte trotz des teuren, allerdings auch erfolgreichen Wahlkampfes von 2020 für heuer schon wieder einen zufriedenstellenden Kassenstand vermelden. Anschließend gab es einige kritische Nachfragen zur Führung des Kreisverbandes, die aber nach lebhafter Diskussion zufriedenstellend beantwortet werden konnten. Die routinemäßige Entlastung erfolgte anschließend mit großer Mehrheit. Die turnusgemäßen Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
1. Kreisvorsitzender stellv. Landrat und Bezirksrat Sepp Hofer, Halfing, stellv. KreisvorsitzendeGemeinde- und Kreisrätin Barbara Stein, Prutting, Kassenwartin Sandra Höß aus Rohrdorf, Schriftführer Gemeinde- und Kreisrat Sepp Lausch, Tattenhausen. Beratende Beisitzer sind StephanBruhn, Oberaudorf, Dr. Erwin Gutsmiedl Tattenhausen, Bürgermeister Paul Dirnecker aus Schonstettund Michael Donauer aus Bad Aibling.

Der Bundestagskandidat Gerhard Schloots stellte sich und sein Wahlprogramm nochmals vor und bat um große Unterstützung bei den anstehenden Bundestagswahlen. „Wir haben alle Chancen als zusätzliche bürgerliche Kraft in den Bundestag einzuziehen!“ so der engagierte Kandidat der FW. Die neue Vorstandschaft bedankte sich ausdrücklich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Stephan Bruhn und Rudi Hofmeister für die fast zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit bei den Freien Wählern.

Mit einem Aufruf an die Geschlossenheit der FW schloss Sepp Hofer eine bemerkenswerte Jahreshauptversammlung in bemerkenswerten Zeiten.